BEYOND COLOR

diverse people with experiences of racism and migration

Who are we?

Beyond Color is a group of Black & POC LGBTQIA+ identifying persons with experiences of Racism, Discrimination and migration background in Munich.

This group hopes to reconstruct the queer scene in Europe to one of consciousness and inclusivity for Black and POC and their experiences. We educate the public and create spaces for our community. We are working towards a decolonized Europe.

Beyond Color is engaged in anti discrimination, anti violence and empowerment work for a LGBTQIA+ persons with a history of migration, racism and all forms of discrimination.

 

How are we doing this?

We hold workshops, talks and lectures, organize parties, performances, demonstrations and conventions in Europe.

 

What does 'Black & POC LGBTQIA+' mean?

Beyond Color is organized by people who self identify as both LGBTQIA+ and Black or POC. Queers, Intersex, Bisexual, Pansexual, Transgender, Transexual, Lesbian, Gay, Dykes, Kuchus, Faggots, Gender queer, non-binary, Gender variant or non conforming, Femme, Butch, Asexual, Demisexual or Grey sexual, Two spirit, Undefined, Questioning and those who are descendant from anywhere in Africa, Asia, the middle east, indigenous people of Australasia, the Americas, the Carribean, Indian Pacific, Roma, Sinti and people of mixed ancestry/origin.

This doesn't include either descendants of Europeans who migrated to Africa, Asia or the Americas for occupational/colonial reasons or white European migrants.

Our group includes people with varied ancestry, origins, ethnicity and sexual-gender identities.

This definition of POC is based on experiences and reflects our realities in an European context.

Still i rise (Maya Angelou)

Recital by Beyond Color

Keith, Manuel, Resty and Paul

Keith, Manuel, Resty and Paul

Rae, Shela and Luna

Rae, Sheila and Luna

Riya, Melisa and Simo

Melisa, Riya and Simo

QULTUR II

QULTUR II, 08.Dezember 2018

2PM – open end @ Tröpferlbad (Kafe Marat) Thalkirchnerstrasse 102, München

 

QULTUR is munichs first black and POC led Queer & trans* festival/conference. A celebration of difference and an indulgence in queer abundance with an international selection of Black and POC Queer and Trans* artists. From workshops, international cuisine, Instrumental to live music, spoken word, poetry and Art exhibition and headlined by internationally acclaimed Trans* artist - Travis Alabanza. Qultur is set to be a celebration of queer life beyond the Binary in the now, in the present and in the future.

 

!! This project is funded by City of Munich Department of Arts and Culture !!

 

Entance fee: in cash at the entrance possible !

price for full day&night: 12 - 24€ (sliding scale)

price for party & performance only @9PM: 6 - 12€ (sliding scale)

Registration:

with the money transfer to the account you are automatically registered and we will have a list will your last name at the entrance

Receiver:

Manuel Garcia
usage: „QULTUR“
Bank: Kreissparkasse München Starnberg
IBAN: DE54 7025 0150 0027 6160 44
BIC: BYLADEM1KMS

 

PROGRAMM

14.00 Uhr: opening speech - meet & greet

 

15.00 Uhr – 16.30 Uhr: workshops antiracism & antiviolence

Anti Racist workshop:

1.Queer and Trans* people of color in predominantly white queer spaces

An interactive workshop exploring the multiple axis of oppression facing Queer and Trans* people of color and the ways in which intersectionality as an intentional practice can be achieved.

Sheila Achieng is an androgyne Kenyan. She's an Anti-racist activist, actor & co-organizer of the group “Beyond Color” based in Munich, Germany.

Keith King is a Black gender non-conforming political activist, visual and performance artist from Uganda based in Munich, Germany.

 

Empowerment for People of Color:

2.Reconnection

Many of us have been cut off from our roots, our culture had been stolen and forbidden, and our strength taken away. All of our energy goes into surviving daily life. In this workshop, we can reconnect with our roots, the culture in our blood & bones, and our ancestors to regain our power. We invite QTBPOC’s to share our spirituality & energy with one another.

Folami Bayode, formerly from the UK and now living in The Netherlands, teaches visual art in schools, has run workshops about self care, life drawing and i listening in queer and kink communities around Europe & Manuel Ricardo Garcia, native American queer FTM of color, Trans*activist, photoartist, Architect & co-organizer of the group “Beyond Color” and Trans*Inter*Tagung München based in Munich, Germany. Family in Chihuahua Mexico.

 

16.30 Uhr – 19.00 Uhr: eat & encounter of all people

17.30 Uhr – 18.00 Uhr: vernissage

Rae Parnell - Zines

Rae will display several publications (zines) focused on performances of race, transness, and queerness. These zines will also serve as educational materials for audience members who would like to learn more about these topics.

Rae Parnell is a black trans artist and educator originally from USA, now based in the Netherlands. They do healing work and community building through workshop facilitation and use the process of zine-making to archive queer and trans communities of color. They have worked in collaboration with a number of different groups including TENT (Rotterdam), The Hang-Out (Rotterdam&Den Haag), Rotterdam Unlimited (Rotterdam). They currently coordinate the interdisciplinary lecture and performance series BARTALK in Den Haag. www.raezorbeamdreams.tumblr.com

 

Keith King - 40 days| 40 Looks

Photo series exploring the use of style and fashion as a weaponised tool against transmisogyny and a healing mechanism for violence experienced by gender non conformin\non binary femmes of color.

Keith King is a Black gender non-conforming political activist, visual and performance artist from Uganda based in Munich, Germany. Info Instagram: zengaking

 

Manuel Ricardo Garcia - Trans*people of the World

is an international project about Trans*people worldwide. I travelled the world for many years and took pictures of 50 Trans*people in their home cities - a diversity of ages, nationalities, skin colors, cultures. I portray each of them as special and beautiful in their own distinct ways, with their individual pride and strength, but also their vulnerabilities. Some of them live in countries where there is a trans* movement, others live in countries where they have to fight a terribly exhausting battle every day of their lives to survive.

Manuel Ricardo Garcia, native American queer FTM of color, Trans*activist, photoartist, Architect & co-organizer of the group “Beyond Color” and Trans*Inter*Tagung München based in Munich, Germany. Family in Chihuahua Mexico. www.garcia-photography.com

 

18.30 Uhr – 21.00 Uhr: open stage spoken word & life music

Gloria Verzannini & Alvaro Vidal Perez - Chile / Munich live chilean singing&guitar

Umut Uysaler - Turkey / Munich live singing turkish music

Refugee musicians from Sub e.V. - Uganda / Munich live drum playing

 

21.00 Uhr – 21.45 Uhr: performance

Keith King (Instagram: zengaking)

Songs in the key of Kuchu is a decolonizing ritual in which Keith articulates the urgency of the realities of black gender non conforming femmes, challenging the understandings of he colonial gender binary whilst presenting the limitless potentials of a world without gender.

 

Keith King is a Black gender non-conforming political activist, visual and performance artist from Uganda based in Munich, Germany. Through poetry, live performance, and mixed-media, they seek to amplify the visibility of the African/migrant/refugee queer and Trans communities. They have been invited to share their work by institutions and venues across Europe, such as the Norwegian council for Africa, Center For Intersectional Justice, Heinrichboll Stiftung, Bayerischen Landtag in Munich, TENT Rotterdam, Hebbel am Ufer in Berlin, Berlin school of Economics and Law, Oslo Afro arts festival and most recently at ACUD MACHT NEU in Berlin. They are currently in production of "I Am Other," a research documentary and archival project on queerness in Sub Saharan Africa.

 

Travis Alabanza (travisalabanza.co.uk)

Before I Step Outside is a performance documenting Alabanza's life in public, outside, in space, dissecting and critiquing how the world polices bodies outside of the expectations. This piece has been performed across the World, including many cities in US, UK, Berlin, Macedonia, Greece and Denmark.

 

Travis Alabanza is a performance artist and writer whose work surrounding the intersections of race, class, gender and transness has reached both national and international acclaim. In the last two years they have performed in over 200 venues, across 14 countries, was the youngest recipient of the Artistic Residency at the Tate Galleries, starred in the critically acclaimed Jubilee, and released their debut poetry book 'Before I Step Outside (you love me)'. Known for being one of the leading voices in Trans art within the UK (and further afield), their performance work has become known for being refreshing, challenging, disruptive and honest.

 

21.30 Uhr – 5.00 Uhr: party with international music

DJane Riya (Eritrea/Munich) for afrobeats

DJ Simo (Morocco/Munich) for Latino, Black and R’nB, oriental

 

Que significa "Black & POC LGBTQIA+ ?

Beyond Color es organizado por personas que se identifican como LGBTIQA+ y Black persona o persona de color. Queer, Intersex, Bisexual, Pansexual, Transgenero, Transsexual, Lesbiana, Gay, Dykes, Kuchus, Faggots, Gender Queer, no-binario, Gender variable o no-conforme, Femme, Butch, Asexual, Demisexual o gris sexual, Two Spirit, no definida/o, questionando y todes que son descendientes de lugares de Africa, Asia, Medio Oriente, personas indigenas de Australasia, las Americas, del Caribe, del Pacifico, los Roma, los Sinti y personas de descendencia mixta.

 

No incluye descendientes de Europeos que migraron a Africa, Asia o las Americas por razones coloniales o migrantes Europeos blancos.

 

Nuestro grupo esta abierto para personas con origenes y raices, etnias y identidades sexual o de genero variadas.

Esta definicion de POC esta basada en nuestras experiencias y refleja nuestra realidad en un contexto europeo.

Still i rise (Maya Angelou)

Interpretado por Beyond Color

Keith, Manuel, Resty and Paul

Keith, Manuel, Resty y Paul

Rae, Shela and Luna

Rae, Sheila y Luna

Riya, Melisa and Simo

Melisa, Riya y Simo

La información sobre el evento Q actualmente solo está disponible en inglés.

Wer sind wir?

Beyond Color ist eine Münchner Gruppe von Personen, die sich als Schwarze und POC LGBTQIA+ identifizieren mit Erfahrungen von Rassismus, Diskrimienierung und Migration.

Die Gruppe will die queere Szene in Europa umgestalten, zu einer Szene die bewußt und inklusiv gegenüber Schwarzen, POCs und ihren Erfahrungen ist. Wir klären die Öffentlichkeit auf und schaffen Räume für unsere Community. Wir arbeiten auf ein dekolonisiertes Europa hin.

Beyond Color engagiert sich in Anti-Diskriminierungs-, Anti-Gewalt- und Empowerment-Arbeit für LGBTQIA+ Personen mit einer Geschichte von Migration, Rassismus und allen Formen von Diskriminierung.

 

Wie machen wir das?

Wir halten Workshops, Gesprächsrunden und Vorträge, organisieren Partys, Performances, Demonstrationen und Tagungen in Europa.

 

Was heisst 'Schwarze und POC LGBTQIA+'?

Beyond Color ist selbst organisiert von Menschen, die sich selbst als LGBTQIA+ und Schwarz oder POC‘s definieren. Queers, Intersex, Bisexuelle, Pansexuelle, Transgender, Transexuelle, Trans*, Lesben, Schwule, Dykes, Kuchus, Faggots, Gender queer, non-binary, Gender variant or non conforming, Femmes, Butches, Asexuelle, Demisexuelle oder Grey sexual, Two spirits, Undefinierte, Questioning und die die aus Gegenden in Afrika, Asien, dem Mittleren Osten abstammen, die indigenen Menschen aus Australasien, den Amerikas, der Karibik, dem indischen Pazifik und Sinti und Roma, sowie Menschen mit gemischter Herkunft.

Das schließt nicht die Menschen mit ein, die von Europäer_innen abstammen und aus kolonialen Gründen nach Afrika, Asien oder in die Amerikas migriert sind oder die weiße europäische Migrant_innen sind.

Unsere Gruppe ist offen fuer Menschen verschiedenster Herkunft und Wurzeln, Ethnizität und sexueller sowie Gender-Identität. Diese Definition von POC basiert auf Erfahrungen und spiegelt unsere Lebensrealität in einem europäischen Kontext wieder.

Still i rise (Maya Angelou)

Interpretiert von Beyond Color

Keith, Manuel, Resty and Paul

Keith, Manuel, Resty und Paul

Rae, Shela and Luna

Rae, Sheila und Luna

Riya, Melisa and Simo

Melisa, Riya und Simo

QULTUR II

QULTUR II

08.Dezember 14:00 - offenes Ende @ Tröpferlbad Thalkirchnerstrasse 102, München.

 

Beyond Color präsentiert:

QULTUR ist das erste schwarze und POC-geführte Queer & Trans * Festival / Conference in München - eine Feier der Differenz und ein Genuss in queerem Überfluß mit einer internationalen Auswahl von Black und POC Queer und Trans * Künstlern. Von Workshops, Kunstausstellungen, Instrumentalmusik bis zu Live-Musik, Spoken Word, Poesie und Performance - mit dem international anerkannten Trans * -Künstler Travis Alabanza als Headliner. Qultur ist darauf ausgerichtet, ein queeres Leben jenseits des Binären im Jetzt und in der Zukunft zu feiern.

 

!! Dieses Projekt wird vom Kulturreferat der Stadt München finanziert !!

 

Eintritt: bar an der Kasse möglich!

Preis für den ganzen Tag & Nacht: 12 - 24 € (nach Selbsteinschätzung)

Preis für Party & Performance ab 21:00 Uhr: 6 - 12 € (nach Selbsteinschätzung)

Anmeldung

mit der Überweisung auf das Konto werdet ihr automatisch registriert und wir haben eine Liste mit euren Nachnamen am Eingang:

Empfänger:

Manuel Garcia
Verwendungszweck: „QULTUR“
Bank: Kreissparkasse München Starnberg
IBAN: DE54 7025 0150 0027 6160 44
BIC: BYLADEM1KMS

 

PROGRAMM

14.00 Uhr: opening speech - meet & greet

 

15.00 Uhr – 16.30 Uhr: Antirassismus & Anti-Gewalt

Anti-Rassistischer Workshop:

1.Queer- und Trans * -People of Color in überwiegend weißen, queeren Räumen

Ein interaktiver Workshop, der die verschiedenen Achsen der Unterdrückung untersucht, denen sich Queer- und Trans * - People of Color stellen, und die Möglichkeiten, wie Intersektionalität als beabsichtigte Praxis erreicht werden kann.

Sheila Achieng ist eine androgyne Kenianerin. Sie ist antirassistische Aktivistin, Schauspielerin und Mitorganisatorin der Gruppe „Beyond Color“. Sie lebt in München/Deutschland.

Keith King ist eine Schwarze gender non-conforming politische Aktivistin, Visual und Performance Künstler*in aus Uganda, lebt in Munich, Deutschland.

 

Empowerment für People of Color:

2. Reconnection - Wiederverbindung

Viele von uns wurden von unseren Wurzeln abgeschnitten, unsere Kultur wurde gestohlen und verboten, und unsere Kraft wurde weggenommen. Alle unsere Energie fließt in das tägliche Leben. In diesem Workshop können wir uns wieder mit unseren Wurzeln, der Kultur in unserem Blut und unseren Knochen und unseren Vorfahren verbinden, um unsere Macht wiederzugewinnen. Wir laden QTBPOCs ein, unsere Spiritualität und Energie miteinander zu teilen.

Folami Bayode, ursprünglich aus Großbritannien und jetzt in den Niederlanden lebend, unterrichtet Bildende Kunst in Schulen, hat Workshops zu Selbstpflege, Lebenszeichnen und Zuhören in Queer- und Kink-Communities in ganz Europa gegeben & Manuel Ricardo Garcia, native American, queerer FTM of Color , Trans * Aktivist, Fotokünstler, Architekt und Mitorganisator der Gruppe "Beyond Color" und Trans * Inter * Tagung München. Er lebt in München. Familie in Chihuahua Mexiko.

 

16.30 Uhr – 19.00 Uhr: Essen & Begegnung aller Anwesenden

17.30 Uhr – 18.00 Uhr: Vernissage

Rae Parnell - Zines

Rae wird mehrere Publikationen (Zines) zeigen, die sich auf Performances von race, Transness und Queerness konzentrieren. Diese Zines werden auch als Infomaterial für das Publikum dienen, die mehr über diese Themen erfahren möchten.

Rae Parnell ist ein Schwarzer Transkünstler und Pädagoge, ursprünglich aus den USA und jetzt in den Niederlanden lebend. Sie leisten Heilungsarbeit und Community-Aufbau durch Workshop-Moderation und nutzen den Prozess der Zine-Herstellung zur Archivierung von Queer- und Trans-Communities of Color. Sie haben mit einer Reihe verschiedener Gruppen zusammengearbeitet, darunter TENT (Rotterdam), The Hang-Out (Rotterdam und Den Haag) und Rotterdam Unlimited (Rotterdam). Sie koordinieren derzeit die interdisziplinäre Vortrags- und Performancereihe BARTALK in Den Haag. www.raezorbeamdreams.tumblr.com

 

Folami Bayode - Zeichnungen, Fotografie

Folami macht Zeichnungen, Fotografien und Skulpturen, die sich mit schwarzer nicht binärer Identität, Körpergedächtnis und generationenübergreifendem Trauma befassen.

Folami Bayode, ursprünglich aus Großbritannien und jetzt in den Niederlanden lebend, unterrichtet Bildende Kunst in Schulen, hat Workshops zu Selbstpflege, Lebenszeichnen und Zuhören in Queer- und Kink-Communities in ganz Europa gegeben.

 

Keith King - 40 days| 40 Looks

Fotoserie, in der die Verwendung von Stil und Mode als Waffe gegen Transmisogynie und ein Heilungsmechanismus für Gewalt untersucht werden, die gender non conforming/non binary Femmes of Color erleben.

Keith King ist ein Schwarzer, gender non-conforming Polit-Aktivist, Visual- und Performance-Künstler aus Uganda und lebt in München. Info Instagram: Zengaking

 

Manuel Ricardo Garcia - Trans*people of the World

ist ein internationales Projekt über Trans*Menschen weltweit. Ich war viele Jahre auf der ganzen Welt unterwegs und habe Fotos von 50 Trans*Personen in ihren Heimatstädten gemacht - verschiedene Altersgruppen, Nationalitäten, Hautfarben und Kulturen. Ich stelle jede von ihnen als auf ihre eigene Art und Weise besonders und schön dar, mit ihrem individuellen Stolz und ihrer Stärke, aber auch mit ihrer Verletzlichkeit. Einige von ihnen leben in Ländern, in denen es eine Trans*Bewegung gibt, andere leben in Ländern, in denen sie jeden Tag ihres Lebens vor einem unglaublich anstrengenden Überlebenskampf stehen.

Manuel Ricardo Garcia, native American, queerer FTM of Color , Trans * Aktivist, Fotokünstler, Architekt und Mitorganisator der Gruppe "Beyond Color" und Trans * Inter * Tagung München. Er lebt in München. Familie in Chihuahua Mexiko. www.garcia-photography.com

 

18.30 Uhr – 21.00 Uhr: open stage spoken word & life music

Gloria Verzannini & Alvaro Vidal Perez - Chile / München live chilenischer Gesang und Gitarre

Umut Uysaler - Türkei / München live türkische Musik

Geflüchtete Musiker von Sub e.V. - Uganda/München live Trommeln

 

21.00 Uhr – 21.45 Uhr: Performances

Keith King (Instagram: zengaking)

Songs in the key of Kuchu (wörtlich: Lieder in der Tonart der Kuchu) ist ein dekolonialisierendes Ritual, in dem Keith die Dringlichkeit der Realitäten Schwarzer gender non conforming Femmes artikuliert, das Verständnis der kolonialen Geschlechterbinärität in Frage stellt und gleichzeitig die unbegrenzten Möglichkeiten einer Welt ohne Geschlecht darstellt.

 

Keith King ist ein Schwarzer, gender non-conforming Polit-Aktivist, Visual- und Performance-Künstler aus Uganda und lebt in München. Durch Gedichte, Live-Auftritte und Mixed-Media wollen sie die Sichtbarkeit der afrikanischen / migrantischen / Geflüchteten Queer- und Trans-Communities stärken. Sie wurden eingeladen, ihre Arbeit von Institutionen und Orten in ganz Europa, wie dem norwegischen Rat für Afrika, dem Center For Intersectional Justice, der Heinrich-Böll-Stiftung, dem Bayerischen Landtag in München, dem TENT Rotterdam, dem Hebbel am Ufer in Berlin, der Berliner Hochschule für Wirtschaft und Recht, Oslo Afro Arts Festival und zuletzt bei ACUD MACHT NEU in Berlin zu teilen. Sie sind derzeit in der Produktion von "I Am Other", einem Forschungsdokumentations- und Archivprojekt zu Queerness in Afrika südlich der Sahara.

 

Travis Alabanza (travisalabanza.co.uk)

Before I Step Outside ist eine Performance, die Alabanzas Leben in der Öffentlichkeit, außerhalb, im Raum dokumentiert, analysiert und kritisiert, wie die Welt Körper außerhalb der Erwartungen überwacht. Dieses Stück wurde auf der ganzen Welt aufgeführt, darunter viele Städte in den USA, Großbritannien, Berlin, Mazedonien, Griechenland und Dänemark.

 

Travis Alabanza ist ein Performancekünstler und -schriftsteller, deren Arbeiten um die Schnittstellen von Race, Klasse, Geschlecht und Transgeschlechtlichkeit nationale und internationale Anerkennung erreicht haben. In den letzten zwei Jahren waren sie in mehr als 200 Spielstätten in 14 Ländern aufgetreten. Sie waren der jüngste Preisträger des Artistic Residency in den Tate Galleries, spielten in dem hochgelobten Jubilee eine Hauptrolle und veröffentlichten ihr Debüt-Gedichtband "Before I Step Outside" (du liebst mich)'. Bekannt als eine der führenden Stimmen von Trans-Kunst in Großbritannien (und darüber hinaus), ist ihre Performance-Arbeit als erfrischend, herausfordernd, verstörend und ehrlich bekannt geworden.

 

21.30 Uhr – 5.00 Uhr: Party mit internationaler Musik

DJane Riya (Eritrea/München): Afrobeats

DJ Simo (Marokko/München): Latino, Black and R’nB, orientalisch

 

Impressum